Artikel

Steuerliche Behandlung von Fondspolicen

von fondspolicen-analyse

oder auch:

Steuerliche Behandlung von privaten fondsgebundenen Rentenversicherungen (Fondspolicen)

Die Hauptgründe warum so viele Deutsche ihre Fonds über eine Versicherung besparen, liegen in den Steuervorteilen, die ein Versicherungsmantel mit sich bringt.

Im Jahr 2005 erfuhren Fondspolicen einige wichtige steuerliche Änderungen. Wir unterscheiden daher in "Altvertrag" und "Neuvertrag".

 

Altvertrag: unter einem Altvertrag versteht man eine vor 2005 abgeschlossene Fondspolice.
Neuvertrag: unter einem Neuvertrag versteht man eine ab 2005 abgeschlossene Fondspolice.

 

Steuerliche Behandlung von Fondspolicen ab 2005 (Neuvertrag)


Steuerliche Vorteile ab 2005 im Überblick

Steuerliche Vorteile der Fondspolice
Erzielte Erträge werden sofort wieder investiert und bleiben bis zur Auszahlung unversteuert!
Bei Kapitalauszahlung müssen Sie nur die Hälfte der erzielten Erträge versteuern!* > Halbeinkünfteverfahren
Ihre lebenslängliche Rente wird nur mit dem Ertragsanteil besteuert. > Ertragsanteilbesteuerung
Ihre Fonds können kostenlos und steuerfrei umgeschichtet werden!* (Shiften und Switchen)
Im Todesfall ist die Kapitalauszahlung einkommensteuerfrei.

 

1. Erträge in der Ansparphase bleiben unversteuert:

In der Ansparphase werden bei einer Fondspolice alle Kursgewinne, Zinsen und Dividenden unversteuert reinvestiert, sie unterliegen nicht der Abgeltungsteuer. Auf diese Weise kann der Zinseszinseffekt ungeschmälert seine Kraft entfalten. Um einen Fondssparplan korrekt mit einer Fondspolice zu vergleichen muss dieser Effekt unbedingt berücksichtigt werden.

Beispiel:

  Fondspolice Fondssparplan
Fondsguthaben 10.000 Euro 10.000 Euro
Dividendenzahlung 150 Euro 150 Euro
Steuern auf Dividende (25 %)* 0 Euro 37,50 Euro
Zur Wiederanlage verfügbar 150 Euro 112,50 Euro
Neues Fondsguthaben 10.150 Euro 10.112,50 Euro

* ohne Berücksichtigung von Solidaritätszuschlag und Kirchensteuern

 

2. Das Halbeinkünfteverfahren (gilt für Kapitalauszahlungen):

Läuft eine Fondspolice mindestens 12 Jahre und wird nach dem 62. Lebensjahr (bei Verträgen vor 2012 gilt das 60. Lebensjahr) in Anspruch genommen, werden die erzielten Erträge nur zu 50 % mit Ihrem individuellen Steuersatz besteuert.

Beispiel Halbeinkünfteverfahren

  Fondssparplan Fondspolice
Endkapital inkl. Zinsen 68.760,13 Euro 68.760,13 Euro
Gesamte Zinsen bei 4 % Rendite p.a. 32.760,13 Euro 32.760,13 Euro
Steuern 9.169,57 Euro 4.914,02 Euro
Endkapital nach Steuern 59.590,56 Euro 63.846,11 Euro

Annahmen: 100 Euro mtl., 30 Jahre Laufzeit, 4% Rendite p.a., Steuersatz 30 %, ohne Berücksichtigung von Kosten

 

3. Die Ertragsanteilbesteuerung (gilt für lebenslange Renten):

Statt einer Kapitalauszahlung ist bei einer privaten fondsgebundene Rentenversicherung (Fondspolice) auch eine lebenslange Rente wählbar.

Rentenzahlungen werden pauschal besteuert, das bedeutet, dass Ihrer Rente einen pauschalen Ertrag (z.B. 17%) unterstellt wird (Ertragsanteil).
Dieser Ertragsanteil unterliegt mit Ihrem individuellen Steuersatz der Besteuerung.
Die Höhe des prozentualen Ertragsanteils richtet sich nach Ihrem Renteneintrittsalter und ändert sich nie mehr.

Einblick in die Ertragsanteilstabelle

Alter bei Rentenbezug Ertragsanteil in Prozent
63 20
64 19
65 bis 66 18
67 17
68 16

 

Beispiel Ertragsanteilbesteuerung

  Fondspolice
Monatliche lebenslange Rente 500 Euro
Ertragsanteil mit 67 Jahren 17 % (85 Euro)
Steuern (z.B. 30%) 25,50 Euro
Rente nach Steuern
474,50 Euro

 

Zurück